Hauptmenü:


Inhalt:

Höhepunkte

In den Jahren 1991, 1993, 1996, 1997, 2001, 2006, 2011 und 2016 fanden Besuche mit Mattseer Jugendlichen in Weißrussland statt. Dabei wurden Medikemente, Geldspenden, Kleidung, Spiel- und Schulwaren, Bücher und Nahrungsmittel an erkrankte Kinder wie auch an die Kinderkrebsklinik in Minsk übergeben. Die Kinderkrebsklinik Borovlyani (Minsk), andere Kranken- und Waisenhäuser, Schulen und die Hilfsorganisation „Kinder in Not" erhielten ebenso Medikamente und Sachspenden.

Höhepunkte im Detail:

  • 2009: Medikamentenspende in der Höhe von € 220.000,- an die Kinderkrebsklinik Minsk (Transport übernimmt die weißrussische Botschaft in Wien). Spender: EurimPharm Arzneimittel GmbH aus Saaldorf-Surheim/Bayern
  • 1991 – 2006: zirka 550 erkrankte weißrussische Kinder werden im Rahmen einer Privataktion nach Österreich zu Erholungsaufenthalten eingeladen und in Gastfamilien untergebracht
  • 2006: Gestaltung der 20-Jahres-Gedenkfeier an Tschernobyl, Hilfstransport (Flug), Treffen mit dem Metropoliten von Weißrussland und der Ukraine.
  • 2003/04: Eine Minsker Studentin studiert 3 Semester Germanistik in Deutschland
  • 2001: Gestaltung der 15-Jahres-Gedenkfeier an Tschernobyl, Hilfstransport (Flug), Empfang durch Bürgermeister in Minsk
  • 2001: Treffen mit Herzspezialist Dr. Christian Barnard beim Ärztekongress in Minsk
  • 1998: Gründung der Organisation „Helfen über Grenzen" (mit rund 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus Salzburg, Ober- und Niederösterreich, Wien, Deutschland, Weißrussland)
  • 1997: Eröffnung der Kinderkrebsklinik in Anwesenheit von Bundesminister Bartenstein und des Präsidenten von Weißrussland Lukaschenko
  • 1996: Gestaltung der 10-Jahres-Gedenkfeier an Tschernobyl und Hilfstransport
  • 1993: Operation eines krebskranken Buben im St. Anna Kinderspital in Wien mit Unterstützung des ehemaligen NÖ. Landeshauptmannes Ludwig
  • 1993: Musikalische Auftritte in Minsk, Hilfstransport mit einem Bus
  • 1992: Zwei weißrussische Folkloregruppen zu Gast in Mattsee (Salzburg)
  • 1991: Gestaltung der 5-Jahres-Gedenkfeier an Tschernobyl, Hilfstransport mit dem Bus